Not Signed-In
Which clippings match 'The Very Eye Of Night' keyword pg.1 of 1
23 JANUARY 2011

Choreocinema: The Very Eye Of Night

"A Study in Choreography for the Camera is the film in which [Maya] Deren achieved an epistemological break from dance films that only 'recorded' movement. The new form was called 'choreocinema'. This form was a unique contribution to the advancement of experimental and ethnographic film. In fact, Deren called Ritual and Transfigured Time and The Very Eye of Night 'choreographies for camera'."

(Moira Sullivan, 2007, Danscamdanse: Dancefilm International Festival Belgium)

1

2

3

4

5

CONTRIBUTOR

Simon Perkins
17 DECEMBER 2008

Ensemble for Somnambulists: theory building through practice

"Der erst später entdeckte und restaurierte 'Ensemble for Somnambulists' ist eine Fingerübung der Meisterin, mit der sie den acht Jahre später entstandenen 'The Very Eye of Night' vorschattieren ließ. Wie auch in ihrem berühmten Tanzfilm photographiert sie Tänzer, deren schwerelose Bewegungen sie in der Postproduktion durch das Invertieren des Filmbildes zu einer galaktischen Revue ohne Rücksicht auf physikalische Logik und Gravitation. Fast noch rätselhafter und anziehender als 'The Very Eye of Night' ist dieses Frühwerg aufgrund ihres vermehrten Einsatzes von Nahaufnahmen, die die Tänzer in schwebender, sehnsüchtiger Starre zeigen, so als würden sie in der Umlaufbahn unserer Welt kreisen, zu einer ewigen Tanzfigur verdammt.

'Ensemble for Somnambulists' ist voller rhythmischer Schnittentscheide. Obwohl Deren diesen Film nur als Beispielwerk für ihre Schüler in einem Toronto–Film–Society–workshop diente, mutet der Film wie visuelle Musik an. Wie, als hätte man die Töne des Walzers, zu dem die Sternentänzer sich bewegen, in Montage übersetzt und als eine unvollendete Symphonie endlich der Öffentlichkeit preisgegeben."

(Björn Last)

[Pioneer film director Maya Deren created this short experiment as a precursor to her arguably more accomplished film 'The Very Eye of Night'. In this way the film represents evidence of Deren's approach to building theory through practice.]

1
2

CONTRIBUTOR

Simon Perkins
Sign-In

Sign-In to Folksonomy

Can't access your account?

New to Folksonomy?

Sign-Up or learn more.